Die Story Mania Hörbox

 

Feedback: hier

Last Update: 01.06.2019

 

Inhaltsverzeichnis

Tool für smp zu mp3 und mp3 zu smp

Warum das Ganze
Die Hörbox
Die Software
Die Files
Die Figuren
Das originale Lulu-File
Selbst gemachte Figuren oder NFC Tags
Etwas Technik
Links

 

Warum das Ganze

Ich bin ein grosser Fan dieser Hörbox, das ist wirklich eine ganz gelungene Sache der Migros.
Nur ist das System zu verschlossen, man kann es nach Idee der Migros nicht für seine eigenen mp3 Files verwenden.
Ich bin Unterstützer von Opensource und Freeware, deshalb sammle ich hier alle Erkenntnisse, um dieses Produkt noch besser und nachhaltiger zu machen.
Gerne helfe ich mit und stelle auch meine eigene Software zur Verfügung.
Wenn die Hörbox offener ist, wird es von der Eintagesfliege zu einem Produkt, an welchem kleine Kinder lange ihren grossen Spass haben werden.

Danke auch allen, die mich mit Informmationen versorgen, die ich auch gerne hier publiziere.

Wer also neue Infos dazu hat, einfach eine Mail an mich, dann nehme ich das hier auf.

 

Die Hörbox

Die Hörbox und die dazu passenden Figuren werden von der Migros in der Schweiz ab Herbst 2017 verkauft.
Die Hörbox muss man für ~40 CHF kaufen, die Figuren für ~10 CHF. Die Figuren können auch für ~10 Aufkleber/Online-Punkte kostenlos bezogen werden.
Die Aufkleber/Online-Punkt erhält man für einen Einkauf ab 20 CHF und pro 20 CHF.

Ganz wichtig zu Wissen gilt es folgendes: Es gibt mindestens 3 verschiedenen Hörboxen!
Wobei die erste und die zweite (Weihnachtsbox) vermutlich identisch sind.
Die dritte ist jedoch mit der zweiten NICHT identisch.
Es ist also wichtig zu wissen, welche Box man selber besitzt.
Im folgenden Text, der ursprünglich für die alte Box geschrieben wurde, mache ich manchmal Unterschiede, ob für die alte oder die neue Box.
Die ersten beiden nenne ich hier die alte Box, weil die Funktionen meines Wissens identisch sind.

Alte, erste Hörbox Weihnachtshörbox, zweite Version (identisch alte Hörbox) Neue Hörbox, dritte Version
Unterschiede der beiden Boxen

Spielt mühelos XOR konvertierte mp3 Files. Benötigt keine ID3 Tags und ignorierte diese.

Spielt KEINE normalen mp3 Files, die nur umbenannt wurden.

Spielt maximal 31 verschiedene Figuren.

2GB SD Karte verbaut

Spielt XOR konvertierte mp3 Files, welche spezielle ID3 Tags enthalten müssen.

Spielt normale mp3 Files, bei denen die Endung von mp3 auf smp geändert wurde. Benötigt dann keine ID3 Tags bzw ignoriert diese.

Spielt maximal 99 verschiedene Figuren.

4 GB SD Karte verbaut

Gemeinsamkeiten

Spielt anhand der NFC Tags der Figuren Geschichten

Kann als PC Lautsprecher verwendet werden

Kann als Speicher (USB Stick) verwendet werden

Kann als mono Bluetooth Lautsprecher verwendet werden

 

Die Hörbox hat diverse Funktionen. Die wohl wichtigste ist, sie spielt eine Geschichte ab sobald man eine Figur drauf stellt.
Deshalb hat die Hörbox einen internen Akku, rund 2 GB Speicher und auch einen mono Lautsprecher. Die Qualität ist erstaunlich gut.
Sobald man eine Figur auf die Hörbox stellt, wir der NFC Chip darin ausgelesen und die passende Geschichte abgespielt.
Migros vertreibt 12 Superhelden Figuren, 11 davon erzählen eine Geschicht und die zwölfte ist für eigene Geschichten.
Diese eigenen Geschichten müss man mit einer App auf dem Handy aufzeichnen, an Migros übermitteln und wird dann über die
Hörbox Software wieder auf die Hörbox geladen. Die App gibt beim hochladen einen Code aus, den man in der Hörbox Software eingeben muss.
Im internen USB Speicher der Hörbox liegen 11 oder 12 Files mit den Audiodaten für die jeweilige Geschichte.
Ebenfalls gibt es von weiteren Aktionen 8 Wichtelfiguren mit eigenen Wichtelgeschichten und 10 Disney Figuren, die auch etwas weniger gute Geschichten erzählen.

Eine weitere Funktion ist, sobald man die Hörbox per USB am PC ansteckt, ist sie einen für den PC verfügbaren Lautsprecher und ein USB Speicher.

Noch eine weitere Funktion ist, dass die Hörbox per Bluetooth vom Handy als Bluetooth-Lautsprecher verwendet werden kann.

Sobald man die Hörbox am PC einsteckt, muss der interne USB Speicher im Explorer erscheinen als ganz sormales USB Laufwerk mit rund 2 GB Speicher.

Ist dies nicht der Fall, muss man manuell zum Rechten sehen.

Die Hörbox soll ausschliesslich mit dem mitgelieferten Kabel angeschlossen werden. Der metallerne Teil ist beim mitgelieferten Kabel etwas länger
als bei üblichen Kabel. Ein übliches Kabel macht kein Kontakt und funktioniert somit nicht.

Die Hörbox muss ausgeschalten sein wenn man sie verbindet, sonst gehts nicht.

Es muss zumindest ein neues Laufwerk auf dem PC sichtbar sein.
Stelle sicher, dass die Box den Namen "MIGROS-BOX" hat und stelle sicher, dass der Buchstabe möglichst nahe beim Buchstaben A liegt, aber hinter der Festplatte.
Wenn die Festplatte das C hat und das D frei wäre, dann soll die Hörbox das D haben.
Wenn die Festplatte C und D hat und E frei ist soll die Hörbox das E haben, und so weiter...
Es sollen keine Lücken zwischen den Festplatten und internen Laufwerken und der Hörbox bestehen.
Der Buchstabe soll gleich anschliessend sein. Man kann der Hörbox auch selber einen neuen Buchstaben zuweisen.
Siehe dazu hier.

Wird die Hörbox zwar als Lautsprecher erkannt, nicht aber als USB Laufwerk, so ist ggf die interne Speicherkarte rausgerutscht.
Wenn keine Garantie mehr besteht: Öffnen und nachsehen. Die SD Karte ist zwar mit einem Textilklebstreifen befestigt, kann aber trotzdem manchmal rausrutschen.
Die Box muss am PC mit dem Namen "MIGROS-BOX" erscheinen, damit die Software sie als Box erkennt.
Die Files können mit der Software oder auch ganz normal vom PC drauf gelegt werden, sofern man diese selber zur Hand hat.

Ich finde diese Mania von Migros die weitaus beste die es je gegeben hat. Gerade für Kleinkinder ist das wirklich eine SUPER SACHE!
Da kann ich wirklich ein dickes Lob an Migros aussprechen.
Nur beim Nachhaltigkeitsgedanken gibt es noch etwas nachzubessern ;-)

 

Die Software

Die von Migros verteilte Software zum laden der Hörbox sucht auf dem PC einfach ein Laufwerk mit dem Namen "MIGROS-BOX" und lädt darauf die Files.
Man kann auch einen USB Stick anschliessen, ihn MIGROS-BOX nennen und dann diesen mit derSoftware beschreiben lassen.
Die Software schreibt einfach die Files M01.smp bis M11.smp auf den Speicher.
Und übrigens viel schneller als bei der Hörbox selber, weil deren USB offenbar noch etwas alt und langsam ist.
Aber es ist ja eine einmalige Angelegenheit und somit ist die Zeit egal.

Die Software kann bei Migros geladen und installiert werden.

 

Die Files

Auf der Hörbox sind die Files M01.smp, M02.smp etc bis M30.smp
Grundsätzlich sind das gewöhnliche mp3 Dateien, welche aber byteweise XOR "verschlüsselt" sind gegen die integer Zahl 102.
Die Endung smp ist vermutlich rein zufällig gewält worden, wohl auch die Zahl 102 bzw. Hex 66 oder ASCII Zeichen 'f'.
Da XOR einfach umkehrbar ist, kann man mit jedem Durchgang die Datei "verschlüsseln" und wieder "entschlüsseln" und so weiter.
Eigentlich darf man dabei in der heutigen Zeit gar nicht mehr von verschlüsseln reden ;-)
XOR ist eine simple Operation der boolschen Algebra und einfach zu verstehen, hier die Wiki.

Will mal selber mp3 Dateien auf die Box laden, einfach eine mp3 Datei nehmen und XOR "verschlüsseln", Endung anpassen und gut ist. Rauf auf die Box, fertig.
(Dies funktioniert nur mit der alten Box problemlos. Bei der neuen soll meine angebotene Software verwendet werden, die beim convertieren das ID3 Tag gleich mit schreibt.)

Das Format der original Files: mp3 codiert, Bitrate 256kBit/s, Stereo, 44.1kHz Sampling, 32bit float (Also mehr oder weniger standard mp3 Files) und dann XOR.
Will man eigene Files drauf laden kann man diese auch kleiner machen, auch bei Musik. Ich verwendet: mp3 codiert, Bitrate 130kBit/s, Mono, 44.1kHz Sampling, 32bit float
Diese Dateier sind wesentlich kleiner (50-60% kleiner) und ganz OK für diese Box.

Die original Files:
Hier sind die originalen Files. Jeder kann die downloaden und selber auf die Box legen, wenn die Software nicht will.
Oder auch direkt auf die interne SD Karte, wenn es sonst nicht geht, dazu muss aber die Box geöffnet werden.

Die Files der Superhelden (nur für alte Box):
Deutsche Files - Französische Files - Italienische Files (Achtung, ist nicht der schnellste Download ...)

Die Files der Wichtel (nur für alte Box):
Deutsche Files - Französische Files - Italienische Files (Achtung, ist nicht der schnellste Download ...)

Die Files von Disney (nur für alte Box):
Deutsche Files - Französische Files - Italienische Files (Achtung, ist nicht der schnellste Download ...)

Die Files können auch bei Migros direkt geholt werden: hier (diese sind für die alte und die neue Box tauglich)

Die Anordnung auf dem Bild entspricht den aufsteigenden Zahlen der Mxx.smp Files (v.l.n.r.)

Lex ==> M01.smp
Timmy ==> M02.smp
Fabiella ==> M03.smp
Tilla ==> M04.smp
Lucy ==> M05.smp
Oli ==> M06.smp
Benno ==> M07.smp
Vivy ==> M08.smp
Rob ==> M09.smp
Niki ==> M10.smp
Mick ==> M11.smp
Lulu ==> M12.smp
Finn ==> M13.smp
Lucy ==> M14.smp
Nino ==> M15,smp
Eli ==> M16.smp
Lino ==> M17.smp
Matus ==> M18.smp
Tom ==> M19.smp
Weihnachts-Finn ==> M20.smp
Rapunzel ==> M21.smp
Patch ==> M22.smp
Olaf ==> M23.smp
Lightning Queen ==> M24.smp
Simba ==> M25.smp
Balu ==> M26.smp
Bambi ==> M27.smp
Arielle ==> M28.smp
Belle ==> M29.smp
Micky ==> M30.smp

 

Die Migros hatte ganz kurz noch 3 weitere Figuren im Angebot (Flo-Mo-Bo, Lea und Baba), welche sie aber sehr schnell wieder aus dem Verkehr gezogen hat.

Vermutlich weil die alte Box halt nur 31 Figuren abspielen kann.

Wenn jemand diese 3 Figuren besitzt und keine Verwendung dafür hat, wäre ich um ein Foto froh oder auch wenn mir die jemand überlassen möchte.
Kontakt hier

 

Wie mache ich nun selber eine mp3/smp Datei für meine Hörbox:
Ich möchte zb mehrere mp3 Dateien zu einer Einzigen zusannemfassen (Eine ganze CD pro Figur), dann nehme ich diesen online merger: https://audio-joiner.com/de/
Damit mache ich aus mehreren mp3 Dateien eine einzige. Die neue Datei enthält KEINE ID3 Tags.
Natürlich muss man die Files schon als mp3 haben, ansonsten FreeRip downloaden und installieren, um eine ganze CD in mp3 pro Stück umzuwandeln.
Da die Hörbox sowieso nur mono ist und sicher kein HighEnd Lautsprecher besitzt, kann ich die Datei problemlos etwas kleiner machen mit folgender Software: MP3 Quality Modifier. Oder eine online Version hier.
Man kann damit zB eine mp3 Datei in 130kB mono umwandlen, damnn ist sie noch halb so gross wie die üblichen. Das muss man aber nicht tun, denn auf der Hörbos ist ja grundsätzlich genug Platz vorhanden.
Die Fertige mp3 Datei "verschlüssele" ich nun noch mit dieser kleinen Java Software (Für die alte und die neue Box tauglich) mit grafischer Oberfläche, die ich selber entwickelt habe.
Diese ist kostenlos und macht einfach XOR 'f' mit den ausgewählten Dateien.
(Sie benötigt Java 1.8. Zum Prüfen, ein Command Fenster (Windows Taste, 'cmd' tippen und ENTER) öffnen und "java -version" eingeben und ENTER drücken.)
Dieser Ver- und Entschlüsseler ist eine startbare Java Datei (JAR Paket). Also runterladen und doppelklicken, und wenn Doppelklick nicht funktioniert rechtsklick drauf und dann öffnen mit "Java Platform SE binary".
Man kann mehrere Files selektieren, diese werden dann entweder ver- oder entschlüsselt, je nach dem welche Endung die existierende hat. Das Original wird nicht gelöscht.
Man kann mehrere Files auswählen, smp und mp3 gemischt.
Die Software kann in wenigen Sekunden viele Dateien konvertieren.
Es dürfen AUSSCHLIESSLICH Dateien mit folgendem Format konvertiert werden: M01.mp3 - M99.mp3, oder M01.smp - M99.smp.
Der Grund liegt darin, dass der Dateiname in das ID3 Tag geschrieben wird. Dieses wird von der neuen Box ausgewertet und ist Matchentscheidend, ob es abgespielt wird oder nicht.
Auch aus diesem Grund soll das mp3 File nach Möglichkeit noch keine ID3 Tags beinhalten. Hier gibts einen ID3 Tag Editor.

Tool für smp zu mp3 und mp3 zu smp: download hier (Für die alte und die neue Box tauglich)

Und hier eine Website mit online Konverter hier (sehr zu empfehlen) (Vermutlich nur für die alten Box tauglich)

(Sollte das nicht funktionieren, weiter unten eine weitere Möglichkeit!)

Die Hörbox spielt nur Dateien im Format M01.smp bis M30.smp bzw. M99.smp.
Höhere Zahlen gehen nur, wenn man die Figuren wie unten beschrieben umprogrammiert. 1-30 geht mit den normalen Figuren.
Wenn nun also eine fertige Datei zb M12.smp vorhanden ist, dann lege man die nur noch auf die Hörbox und schon spielt die Eule Lulu diese Datei.
Die Hörbox verhält sich wie ein USB Stick. Also einfach am PC anschliessen und die Datei drauf legen.
Im Normalfall heisst dieses Laufwerk unter Windows "MIGROS-BOX".

Variante 2 (nur für die alte Box tauglich):

Gehe auf folgende Webseite: https://gchq.github.io/CyberChef/

1. Öffne links das Menü "Encryption / Encoding" und ziehe "XOR" mit Drag&Drop in den Bereich "Recipe".
2. Wähle bei Key: "UTF8" und schreibe ein "f" in das leere Feld.Belasse das Scheme auf Standard und lasse die Checkbox unselektiert.
3. Ziehe die Datei in den Input bereich mit Drag&Drop und warte, bis es fertig codiert hat.
4. Lade danach die convertierte Datei im Bereich "Output" auf den PC herunter.
5. Benamse die Datei entweder als SMP oder MP3

 

Das originale Lulu File

Das File für die Eule Lulu kann selber aufgenommen werden.

1. In der App der "Lulu" die Geschichte erzählen und bestägigen (so dass der 6-stellige Code angezeigt wird)
2a. Die Migros Software starten, Hörbox verbinden, Code eingeben und Lulu damit laden, fertig

Wenn das nicht geht:
2b. im Browser die folgende URL eingeben wobei die XXXXX nach dem "c=" euer Code aus der App sein muss 
http://eventcms.appswithlove.net/migrosmplayapi/MaloneyAudio?f=migros_maloney&c=XXXXXX
3. Datei downloaden und lokal abspreichen
4. Datei als "M12.smp" auf die Migros-Box kopieren, fertig

 

Die Figuren

Die Figuren besitzen in ihrem Boden einen NFC Chip. Das ist ein Chip der kontaktlos gelesen und geschrieben werden kann.
Aber Achtung, NFC ist nicht gleich NFC. Da gibt es verschiedene Herstellen, verschiedene Formate etc etc.
Bei den Figuren ist ein "Mifare classic 1k" Chip verbaut von der Firma NXP Semiconductors. Dieser Chip ist sehr weit verbreitet.
Er hat 16 Sektoren und in jedem wieder 4 Blöcke. 1 Block enthält 16 Bytes. 1 Byte besteht in den Darstellungen unten immer aus 2 Hexadezimalen [0123456789abcdef] Zeichen.
Somit ergibt das 16 * 16 * 4 = 1024 Byte was 1 kB entspricht.
Die ersten 16 Zeichen sind readonly, also Sektor 0 Block 0 ist readonly und wird zur Kennzeichnung des Herstellers verwendet.
Frei verfügbar wären damit also 1008 Bytes.
Migros verwendet nur vom Sektor 0, Block 1 die ersten 7 Bytes. Der ganze Rest scheint unverwendet zu sein.

Trotz dieser grossen Verbreitung kann zum Beispiel das Samsung Galaxy S7 diesen nicht lesen, jedoch das Samsung Galaxy S5.
(NEU !! Mein Galaxy S7 kann diese Chips plötzlich lesen und schreiben. Scheint ein Software update gemacht worden sein.)
Am einfachsten verwendet man ein Handy oder Tablet um diesen zu verändert, da brauchts nicht unbedingt ein Lesegerät.
Hier eine Übersicht, welche Geräte kompatibel sind mit dem Mifare classic 1k: ShopNFC

Für die Hörbox ist im Sektor 0 der Block 1 massgebend. Man muss also nur die markierte Zahl ändern,
und schon kann die Hörbox auch ein M13.smp oder M14.smp File abspielen.
Hier im Beispiel ist es das File M17.smp.
Sie können also damit auch weitere Figuren erstellen/umprogrammieren.
Interessanterweise sind diese Zeichen Hexadezimalzahlen, jedoch werden diese im Filename wie als Dezimalzahl angewendet.
17 ist hexadezimal und wäre als Dezimalzahl eine 23.

Die alte Box spielt nur Dateien von M01 bis M31, keine höheren Werte.
Die neue Box spielt Dateien von M01 bis M99, keine höheren Werte.

Die Android App Mifare classic kann diesen Chip lesen und schreiben.
Also: Einfach Chip einlesen, dann diese Zeile kopieren und verändert wieder schreiben.
Die App kann unter "Write Tag" direkt einen Block Schreiben.
Also "Write Block" selektieren, Sektor=0, Block=1 und in der Zeile=01170618011017000000000000000000 für das M17.smp File angeben.
Write Block drücken und warten. Dauert gut mal 10-20 Sekunden!

Lex ==>01170618011001000000000000000000
Timmy ==>01170618011002000000000000000000
Fabiella ==>01170618011003000000000000000000
Tilla ==>01170618011004000000000000000000
Lucy ==>01170618011005000000000000000000
Oli ==> M01170618011006000000000000000000
Benno ==>01170618011007000000000000000000
Vivy ==>01170618011008000000000000000000
Rob ==>01170618011009000000000000000000
Niki ==>01170618011010000000000000000000
Mick ==>01170618011011000000000000000000
Lulu ==>01170618011012000000000000000000

Interessanterweise funktioniert es auch mit folgenden Werten:

Lex ==>00000000000001000000000000000000
Timmy ==>00000000000002000000000000000000
Fabiella ==>00000000000003000000000000000000
Tilla ==>00000000000004000000000000000000
Lucy ==>00000000000005000000000000000000
Oli ==>00000000000006000000000000000000
Benno ==>00000000000007000000000000000000
Vivy ==>00000000000008000000000000000000
Rob ==>00000000000009000000000000000000
Niki ==>00000000000010000000000000000000
Mick ==>00000000000011000000000000000000
Lulu ==>00000000000012000000000000000000

Hier ein Dump aller Files für Figuren von 1-99 (>31 nur für die neuste Box)
[Danke an Nik für die Zusammenstellung]

Wir haben mehrere Olis, mehrere Nikis, mehrere Miks. Aber alle spielen andere Geschichten, Lieder oder ganze Schwiizergoofe CD's ab.
Der Oli auf dem Titelbild hat einen gelben Kabelbinder am Bein, das ist also eine CD von Schwiizergoofe ;-)

So sieht die Figur ausgelesen aus

Mifare Classic Tool öffnen, dann "Write Tag" auswählen

Daten eingeben die Figur ans Handy halten so dass sie erkannt wird. Dann "Write Block" drücken.

So wird das Erkennen signalisiert

"Start mapping and write Tag" drücken

Erfolgsmeldung abwarten. Kann gut und gerne 10-20 Sekunden dauern, je nach Verbindung.

 

Selbst gemachte Figuren oder NFC Tags

Figuren für die Hörbox können problemlos selber gemacht werden.
NFC Tags können bei Ebay kostengünstig gekauft, programmiert und verwendet werden.
Beide Sorten habe ich selber gekauft und ausprobiert.

zb: diese Auktion (NFC Schlüsselanhänger) 10 Stück 4 CHF inkl. Versand
oder diese Auktion (NFC Klebepads) 10 Stück 8 CHF inkl. Versand

Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Baue Deine Figuren doch einfach selber und verknüpfe sie mit Deinen eigenen mp3 Files.

 

Etwas Technik

Hier die alte Hörbox

Die SD Karte ist eine Standard Karte, 2GB, FAT32 formatiert und im PC problemlos lesbar.

 

Und hier noch ein paar Bilder von der neuen Hörbox

 

Im Microcontroller Forum wird auch über die Hardware diskutiert: Microcontroller.net

Hier ein ganz interessantes Projekt das etwas sehr ähnliches in Eigenarbeit baut. Wer also gern bastelt, unbedingt ansehen!
Der TonUINO